Die Baugruppe

Wie werde ich Mitglied?

Hierzu sind folgende Schritte erforderlich:

  1. 1 Vereinbaren Sie mit dem von der Gesellschaft beauftragten Baugruppenberatern von AREA einen Beratungstermin. Hier werden Sie ausführlich über die Chancen und Risiken von Baugemeinschaften im Allgemeinen sowie über die Baugemeinschaft upstairs – downstairs im Speziellen informiert. Bei AREA können Sie Ihre ‚Wunschwohnung’ für ca. 2 Wochen kostenfrei reservieren.
  2. 2 Nach der Reservierung haben Sie die Gelegenheit, einen Beratungstermin mit den Architekten zur Grundrissberatung wahrzunehmen. Sollten Sie nicht Mitglied der Baugruppe werden, wird hierfür rückwirkend ein Honorar i.H.v. 65 €/ Std. fällig.
  3. 3 Besuchen Sie eine Gesellschafterversammlung. Hier haben Sie Gelegenheit, die Baugruppe kennenzulernen und sich selbst vorzustellen.
  4. 4 Klären Sie mit einer Bank, ob die gewünschte Wohnung für Sie finanzierbar ist bzw. vereinbaren Sie einen Termin mit dem Projektsteuerer Winfried Härtel. Ein Finanzierungsnachweis (noch kein Kreditvertrag!) ist Voraussetzung für Ihre Aufnahme in die Planungs- bzw. Baugemeinschaft.
  5. 5 Wenn Sie Mitglied bzw. Mitbaufamilie werden möchten, können Sie einen Aufnahmeantrag stellen, über den die Gesellschaft dann mit 2/3 der Stimmen entscheidet.
  6. 6 Damit Ihre Mitgliedschaft in der Planungsgesellschaft rechtskräftig wird, muss ein Eintrittsgeld in Höhe von 2.000 € überwiesen und der Gesellschaftsvertrag unterschrieben werden.

Individuelle Planung

Durch die Baugemeinschaftsmitglieder kann die Grundrissgestaltung der eigenen Wohnung weitgehend mitbestimmt werden. Vor der Einreichung der Bauantragsplanung kann jedes GbR-Mitglied bis zu zwei Termine wahrnehmen, um seine persönlichen Wohnungswünsche abzustimmen. Lediglich durch die Lage der Sanitärschächte, Fenster, Außen- und Wohnungstrennwände werden Einschränkungen aufgeworfen.

In 3 Planungsetappen wird die individuelle Planung in den Wohnungen abgestimmt.
Festlegung Wohnungsgrundriss bis zum Bauantrag.
Ausstattungsworkshop und Festlegung rohbaurelevanter Details vor Baubeginn
Finale Festlegung der Wohnungsausstattung bis 8 Wochen nach Baubeginn

Allgemeiner Standard/ Abweichungen

Im Rahmen der Vorplanung wird durch die Architekten ein guter Ausstattungsstandard für das Gebäude vorgeschlagen, der im Rahmen der Ausführungsplanung durch die Baugruppe modifiziert werden kann. Hiervon kann das einzelne Baugemeinschaftsmitglied in den Bereichen Elektro- und Sanitärausstattung, Böden, Innentüren und Innenwände individuell im Rahmen des bautechnisch Machbaren abweichen. Für den erhöhten Planungs- und Koordinationsaufwand erhalten die Architekten ein pauschales Honorar von 10% der Handwerkerpreise.

Eigenleistung

Bauliche Eigenleistung ist möglich, sofern es den Bauablauf nicht beeinträchtigt. Dies sind insbesondere Malerarbeiten, Garten- und Pflanzarbeiten, Fachgerechte Fliesenlege- und Abdichtungsarbeiten und Bodenbelagsarbeiten.

Planungsfahrplan

In 3 Planungsetappen wird die individuelle Planung in den Wohnungen abgestimmt.
Festlegung Wohnungsgrundriss bis zum Bauantrag.
Ausstattungsworkshop und Festlegung rohbaurelevanter Details vor Baubeginn.
Finale Festlegung der Wohnungsausstattung bis 8 Wochen nach Baubeginn.